Was sind Asteroiden

Asteroid im Universum

Meteoriten und Asteroiden werden in der Astronomie oft erwähnt. Viele Menschen haben Zweifel darüber, was der Unterschied zwischen ihnen und was sind asteroiden Wirklich. Um alle Eigenschaften unseres Sonnensystems vollständig zu verstehen, ist es notwendig zu wissen, was Asteroiden sind.

Aus diesem Grund werden wir diesen Artikel widmen, um Ihnen zu sagen, was Asteroiden sind, was ihre Eigenschaften, Herkunft und Gefahr sind.

Was sind Asteroiden

was sind asteroiden

Asteroiden sind Weltraumfelsen, die viel kleiner als Planeten sind und mit Millionen von Asteroiden in elliptischen Bahnen um die Sonne kreisen. die meisten davon im sogenannten "Asteroidengürtel". Der Rest verteilt sich auf die Umlaufbahnen anderer Planeten im Sonnensystem, einschließlich der Erde.

Asteroiden sind aufgrund ihrer Nähe zur Erde Gegenstand ständiger Forschung. Obwohl sie unseren Planeten in ferner Vergangenheit erreicht haben, ist die Wahrscheinlichkeit eines Einschlags sehr gering. Tatsächlich führen viele Wissenschaftler das Verschwinden der Dinosaurier auf den Einschlag eines Asteroiden zurück.

Der Name Asteroid kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Sternfigur“, was sich auf ihr Aussehen bezieht, weil sie wie Sterne aussehen, wenn sie durch ein Teleskop auf der Erde betrachtet werden. Während des größten Teils des XNUMX. Jahrhunderts Asteroiden wurden "Planetoiden" oder "Zwergplaneten" genannt.

Einige stürzten auf unserem Planeten ab. Wenn sie in die Atmosphäre eindringen, leuchten sie auf und werden zu Meteoren. Die größten Asteroiden werden manchmal Asteroiden genannt. Manche Menschen haben Partner. Der größte Asteroid ist Ceres, fast 1.000 Kilometer im Durchmesser. Im Jahr 2006 definierte die Internationale Astronomische Union (IAU) ihn als einen Zwergplaneten wie Pluto. Dann Vesta und Pallas, 525 km. Sechzehn wurden über 240 km gefunden, und viele kleinere.

Die Gesamtmasse aller Asteroiden im Sonnensystem ist viel geringer als die des Mondes. Die größten Objekte sind ungefähr kugelförmig, aber Objekte mit einem Durchmesser von weniger als 160 Meilen haben längliche, unregelmäßige Formen. Die meisten Leute sie brauchen zwischen 5 und 20 Stunden, um eine Umdrehung auf der Welle zu vollenden.

Nur wenige Wissenschaftler halten Asteroiden für Überbleibsel zerstörter Planeten. Höchstwahrscheinlich besetzen sie einen Ort im Sonnensystem, an dem sich ein beträchtlicher Planet hätte bilden können, nicht aufgrund von Jupiters zerstörerischem Einfluss.

Herkunft

Die Hypothese besagt, dass Asteroiden die Überreste von Gas- und Staubwolken sind, die kondensierten, als sich Sonne und Erde vor etwa fünf Millionen Jahren bildeten. Ein Teil des Materials dieser Wolke sammelte sich in der Mitte und bildete einen Kern, der die Sonne erschuf.

Der Rest des Materials umgibt den neuen Kern und bildet Fragmente unterschiedlicher Größe, die "Asteroiden" genannt werden. Diese stammen aus Teilen der Materie, die sie sind nicht in die Sonne oder die Planeten des Sonnensystems eingebaut.

Art von Asteroiden

Arten von Asteroiden

Asteroiden werden je nach Standort und Art der Gruppierung in drei Gruppen eingeteilt:

  • Asteroiden im Gürtel. Sie sind diejenigen, die in Weltraumumlaufbahnen oder an der Grenze zwischen Mars und Jupiter gefunden werden. Dieser Gürtel enthält die meisten im Sonnensystem.
  • Centaur-Asteroid. Sie kreisen in den Grenzen zwischen Jupiter oder Saturn bzw. zwischen Uranus oder Neptun.
  • Trojanischer Asteroid. Sie sind diejenigen, die Planetenumlaufbahnen teilen, aber im Allgemeinen keinen Unterschied machen.

Diejenigen, die unserem Planeten am nächsten sind, werden in drei Kategorien eingeteilt:

  • Asteroiden lieben. Sie sind diejenigen, die die Umlaufbahn des Mars passieren.
  • Apollo-Asteroiden. Diejenigen, die die Erdumlaufbahn kreuzen, sind daher eine relative Bedrohung (obwohl das Risiko eines Aufpralls gering ist).
  • Aten Asteroiden. Jene Teile, die die Erdumlaufbahn durchqueren.

Schlüsselmerkmale

was sind asteroiden im weltraum

Asteroiden zeichnen sich durch eine sehr schwache Schwerkraft aus, die verhindert, dass sie perfekt kugelförmig sind. Ihr Durchmesser kann von wenigen Metern bis zu Hunderten von Kilometern variieren.

Sie bestehen aus Metallen und Gesteinen (Ton, Silikatgestein und Nickel-Eisen) in Anteilen, die je nach Art des Himmelskörpers variieren können. Sie haben keine Atmosphäre und einige haben mindestens einen Mond.

Von der Erdoberfläche aus erscheinen Asteroiden als winzige Lichtpunkte wie Sterne. Aufgrund seiner geringen Größe und großen Entfernung von der Erde, sein Wissen basiert auf Astrometrie und Radiometrie, Lichtkurven und Absorptionsspektroskopie (astronomische Berechnungen, die es uns ermöglichen, einen Großteil des Sonnensystems zu verstehen).

Asteroiden und Kometen haben gemeinsam, dass sie beide Himmelskörper sind, die die Sonne umkreisen, oft ungewöhnliche Bahnen nehmen (z. B. Annäherung an die Sonne oder andere Planeten) und Überreste der Materie sind, aus der das Sonnensystem geformt wurde.

Jedoch Sie unterscheiden sich darin, dass Kometen aus Staub und Gas sowie Eiskörnern bestehen. Kometen sind bekannt für die Schweife oder Spuren, die sie hinterlassen, obwohl sie nicht immer Spuren hinterlassen.

Da sie Eis enthalten, variieren ihr Zustand und ihr Aussehen je nach Entfernung von der Sonne: Sie sind sehr kalt und dunkel, wenn sie weit von der Sonne entfernt sind, oder sie erwärmen sich und stoßen Staub und Gas aus (daher der Ursprung des Kondensstreifen). Nah an der Sonne Es wird angenommen, dass Kometen bei ihrer Entstehung Wasser und andere organische Verbindungen auf der Erde abgelagert haben.

Es gibt zwei Arten von Drachen:

  • kurzer Zeitraum. Kometen, die weniger als 200 Jahre brauchen, um die Sonne zu umrunden.
  • lange Zeit Kometen, die lange und unvorhersehbare Umlaufbahnen bilden. Für einen Umlauf um die Sonne können sie bis zu 30 Millionen Jahre brauchen.

Asteroidengürtel

Der Asteroidengürtel besteht aus einer Vereinigung oder Annäherung mehrerer Himmelskörper, die in Form eines Rings (oder Gürtels) verteilt sind und sich zwischen den Grenzen von Mars und Jupiter befinden. Es wird geschätzt, dass es etwa zweihundert große Asteroiden (einhundert Kilometer Durchmesser) und fast eine Million kleine Asteroiden (ein Kilometer Durchmesser) hat. Aufgrund der Größe des Asteroiden wurden vier als prominent identifiziert:

  • Ceres. Er ist der größte im Gürtel und der einzige, der aufgrund seiner ziemlich genau definierten Kugelform sehr nahe daran kommt, als Planet betrachtet zu werden.
  • Weste. Es ist der zweitgrößte Asteroid im Gürtel und der massivste und dichteste Asteroid. Seine Form ist eine flache Kugel.
  • Pallas. Es ist das drittgrößte der Bänder und hat aufgrund seiner Größe eine leicht geneigte Laufbahn.
  • Hygie. Mit einem Durchmesser von XNUMX Kilometern ist er der viertgrößte im Gürtel. Seine Oberfläche ist dunkel und schwer lesbar.

Ich hoffe, dass Sie mit diesen Informationen mehr darüber erfahren können, was Asteroiden sind und welche Eigenschaften sie haben.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.