Der Taifun Mindulle trifft Japan

1425656896_typhon

Seit gestern ist Japan, insbesondere seine Hauptstadt Tokio, von der Ankunft des riesigen und gefährlichen Taifuns Mindulle bedroht. Es ist ein meteorologisches Phänomen, das mit starken Regenfällen und Winden von bis zu 180 Stundenkilometern einhergeht.

Dies hat dazu geführt, dass die Behörden des japanischen Landes bereits eine große Anzahl von Flügen stornieren mussten Schulen schließen wegen des Risikos möglicher persönlicher und materieller Schäden.

Dieser Taifun ist der neunte des Jahres und es ist normal, dass im pazifischen Raum ununterbrochen Taifune und Wirbelstürme auftreten, da dies die richtige Jahreszeit dafür ist. Experten zu diesem Thema haben es als stark eingestuft, weshalb in den nächsten Stunden zahlreiche Sachschäden zu erwarten sind. Seit gestern wurde der Luft- und Schienenverkehr unterbrochen und Tausende von Haushalten wurden ohne Strom versorgt.

Die Behörden haben empfohlen, dass die gesamte Bevölkerung ihre Häuser nicht verlässt, da starke Regenfälle zu erwarten sind, die in vielen Gebieten der japanischen Hauptstadt zu schweren Überschwemmungen führen können. Der Taifun Mindulle ist so groß, dass in Städten wie Tokio, Kanagawa, Saitama und Chiba der rote Alarm verordnet wurde.

599748_typhon_goni_japon

Laut meteorologischen Experten wird erwartet, dass sich der wichtige Taifun in Richtung Norden des Landes bewegt, bis er die Inseln Honshu und Hokkaido erreicht. Dies sind Gebiete, die dieses Jahr von vielen Taifunen heimgesucht wurden Obwohl diesmal wahrscheinlich ist, dass der Mindulle viel mehr Schaden anrichten kann als die vorherigen. Wir müssen warten, ob er in den nächsten Stunden etwas an Kraft verliert oder zu einem der verheerendsten der Saison wird.


Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.