Biographie von Georges Cuvier

Georges Cuvier

Unter den großen Wissenschaftlern, die die Wissenschaftsgeschichte verbessert haben, gibt es einen, der alle Ehre hat, da er einer der berühmtesten aller Zeiten ist. Es handelt sich dabei um Georges Cuvier. Er ist der Wissenschaftler, der der Paläontologie und der vergleichenden Anatomie ihren Namen gegeben hat. Seine Heldentaten sind in der Welt der Wissenschaft weit verbreitet und haben sich von ihrer Gründung bis zur Gegenwart in vielen Bereichen weiterentwickelt.

In diesem Artikel werden wir Ihnen alle Leistungen und Biografien von Georges Cuvier erzählen

Georges Cuviers Anfänge

Georges Cuvier

Wie jeder Wissenschaftler hatte dieser Mann seine ersten Anfänge. Sein voller Name ist Georges Leopold Chrétien Frederic Dagobert, Baron de Cuvier und wurde am 23. August 1769 in Montbéliard in Frankreich geboren. Schon in jungen Jahren zeigte er großes Interesse an der Welt der Natur und einen privilegierten Geist. Wir wissen bereits, dass wir, wenn wir uns etwas widmen, das wir wirklich lieben und mögen, sowohl allein als auch mit Hilfe anderer größere Renditen und Entdeckungen erzielen können.

Dieser Mann hatte eine Leidenschaft für die Natur und trug zu seiner privilegierten Intelligenz bei. Aus diesem Grund widmete sich Georges Cuvier in den Jahren der Französischen Revolution der Erforschung der gesamten Anatomie von Mollusken, um das Wissen zu vertiefen, das er sich über Naturgeschichte und vergleichende Anatomie gewünscht hatte. Er blieb nicht vor so viel Theorie still, sondern wollte die Praxis so schnell wie möglich anwenden. Auf diese Weise und mit großer Leidenschaft für das, was er getan hat, 1795 gelang es ihm, eine Stelle im Naturhistorischen Museum in Paris zu bekommen.

Dies war ein großer Schritt für diesen Mann, da er aufgrund seiner Anerkennung später zum Ständigen Sekretär für Physik und Naturwissenschaften des Nationalen Instituts ernannt wurde. In diesem Museum konnte er die vergleichende Anatomie verschiedener Lebewesen eingehend untersuchen. Dazu musste er Tausende und Abertausende von Tieren sezieren und dabei alle Skelette analysieren, um Antworten auf die Evolution und die Beziehungen zwischen Arten zu finden, die die Wissenschaft bisher nicht gekannt hat.

Wir müssen uns daran erinnern, dass die wissenschaftliche Methode in diesen Zeiten sehr anders war als heute. Heute verfügen wir über große Datenbanken mit wertvollen und detaillierten Informationen zu Hunderttausenden von Tieren und Pflanzen. Wenn es darum geht, etwas zu studieren, haben wir die Möglichkeit, dass wir bereits die Fundamente gebaut haben. Georges Cuviers Leistung war viel wertvoller als er musste eins nach dem anderen müssen alle diese Tiere seziert werden, um ihre Anatomie von Grund auf neu zu studieren.

Klassifikation des Tierreiches nach Georges Cuvier

Rekonstruktion von Fossilien

Alle Studien, die Georges Cuvier während der Französischen Revolution durchführte, ermöglichten es ihm, das Tierreich zu klassifizieren, indem er das linnäische System erweiterte und perfektionierte. Das in seinen Studien erworbene und reflektierte Wissen könnte mit der zuvor vertretenen Vorstellung brechen, dass Tiere Teil einer durchgehenden Linie sind. Diese durchgehende Linie ging von den einfachsten Tieren zu den Menschen über, wobei letztere die komplexesten waren.

Dieser Wissenschaftler gruppierte das Tierreich nach dem, was er in seinen vergleichenden strukturellen und morphologischen Studien sah. Auf diese Weise teilte er das Tierreich in vier verschiedene Arten ein: die bestrahlten, die artikulierten, die Mollusken und die Wirbeltiere. Diese grundlegenden Ansätze haben die Entwicklung der Wissenschaft verändert. Es war die Aussage, dass die Körperteile eines Tieres miteinander verwandt sind und ein koordiniertes Ganzes bilden.

Obwohl dies heute ziemlich logisch erscheint, Georges Cuvier war der erste, der es wissenschaftlich ansprechen und erklären konnte. Es ist dieses oder jenes Konzept, das dazu beiträgt, die Grundlage für spätere darwinistische Forschungen zu schaffen, um die Entwicklung der lebenden Welt besser zu betrachten.

Gründer der Paläontologie

Exploits von Georges Cuvier

Wie wir bereits erwähnt haben, Georges Cuvier war der Gründungsvater der Paläontologie. Und es ist, dass es dank seiner Prinzipien über die Korrelation zwischen Struktur und Funktion in der Tieranatomie eine grundlegende Rolle bei der Entwicklung dieser Wissenschaft gespielt hat. Er konnte die kompletten Skelette fossiler Tiere rekonstruieren und wünschte, er hätte nicht alle Teile davon. Dies hat zu der Zeit, in der es gefunden wurde, große Vorteile, da es zu dieser Zeit, wie bereits erwähnt, zu dieser Zeit keine Datenbanken mit Lebewesen gab.

Er war verantwortlich für die Untersuchung vieler Fossilien und sie dienten dazu, dem Rest der Welt zu zeigen, dass unser Planet im Laufe der Jahrhunderte von einer sehr unterschiedlichen Fauna bevölkert war. Dies war ein Meilenstein in seiner Karriere und ereignete sich 1812. In diesem Jahr präsentierte er der wissenschaftlichen Gemeinschaft das Fossil eines fliegenden Reptils, das noch nie zuvor vollständig gesehen worden wäre. Das Reptil ist Ich nenne es Pterodactylus und es ist eines der bekanntesten prähistorischen Reptilien der Welt. Hinzu kommt die bisherige Darstellung des versteinerten Skeletts eines inzwischen ausgestorbenen Elefanten, das dazu gedient hat, dass Georges Cuvier heute als Gründungsvater der Paläontologie gilt.

Trotz seiner Entdeckungen und Heldentaten war er kein Verfechter der Evolution. Unter seinen Theorien teilte er die der Katastrophe. Diese Theorie besagt, dass jedes Aussterben durch eine universelle Katastrophe verursacht wurde, auf die ein Prozess der Schaffung einer neuen Fauna auf dem Planeten folgte.

Alle Beiträge, die dieser Wissenschaftler geleistet hat, haben dazu geführt, dass er als einer der bedeutendsten seiner Zeit gilt. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Anerkennungen von wissenschaftlichen und politischen Persönlichkeiten seiner Zeit. Er starb am 13. Mai 1832 in Paris an Cholera. Sein Name wurde zusammen mit anderen großen Wissenschaftlern der damaligen Zeit auf den Eiffelturm geschrieben.

Ich hoffe, dass Sie mit diesen Informationen mehr über den Wissenschaftler Georges Cuvier erfahren können.

 


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.