Galileo Galilei

Galileo Galilei und der Beitrag zur Astronomie

In der Welt der Physik und Astronomie gab es zahlreiche Theorien, die den Moment beherrschten. Um zu erklären, wie das Universum funktioniert, sagten sie uns zunächst, dass die Erde das Zentrum des Universums in der Welt sei geozentrische Theorie. Später danke an Nikolaus Kopernikusund seine heliozentrische TheorieEs war bekannt, dass die Sonne das Zentrum der Sonnensystem. Nach der Revolution des Heliozentrismus galt der Vater der modernen Wissenschaft Galileo Galilei. Es geht um einen italienischen Wissenschaftler, der die ersten Bewegungsgesetze formuliert hat. Er hat der Welt der Astronomie große Fortschritte gebracht, wie wir in diesem Beitrag sehen werden.

Möchten Sie mehr über Galileo Galilei erfahren? Hier erzählen wir Ihnen alles.

Biographie

Galileo Galilei

Galileo Galilei wurde 1564 in Pisa geboren. Durch einige Briefe können wir etwas über seine Mutter erfahren. Der Vater, Vincenzo Galili, war Florentiner und stammte aus einer Familie, die seit langem berühmt war. Er war ein Musiker aus Berufung, obwohl ihn wirtschaftliche Schwierigkeiten zwangen, sich dem Handel zu widmen. Galileo erbte von seinem Vater eine Vorliebe für Musik und seinen eigenständigen Charakter. Dank dieses kämpferischen Geistes war es möglich, in der Welt der Forschung voranzukommen.

1581 begann er an der Universität von Pisa zu studieren, wo er sich in die Welt der Medizin einschreiben konnte. Nach 4 Jahren dort, er verließ es, ohne einen Titel zu erhalten, obwohl er viel über Aristoteles wusste. Obwohl er keinen Abschluss machte, begann er in der Welt der Mathematik. Er widmete einige Jahre seines Lebens der Mathematik und interessierte sich auch für alles, was Philosophie und Literatur war. Nachdem er in Florenz und Siena experimentelle Kurse gegeben hatte, versuchte er, einen Job an der Universität von Bologna, Padua und in Florenz selbst zu bekommen.

Bereits in Pisa verfasste Galileo einen Text über Bewegung und kritisierte Aristoteles 'Erklärungen über fallende Körper und die Bewegung von Projektilen. Und es ist dieser Aristoteles, Zweitausend Jahre zuvor hatte er behauptet, dass schwerere Körper schneller fielen. Galileo bewies, dass dies falsch war, indem er gleichzeitig zwei Körper mit unterschiedlichem Gewicht von der Spitze des Turms fallen ließ. Sie konnten kontrastieren, dass sie gleichzeitig auf dem Boden aufschlugen.

Er konzentrierte sich darauf, Fakten zu beobachten und sie Bedingungen auszusetzen, die er kontrollieren und messbare Experimente durchführen konnte.

Erstes Teleskop

Galileo mit dem Teleskop

Mit dem Tod seines Vaters im Jahr 1591 war Galileo gezwungen, die Verantwortung für seine Familie zu übernehmen. Aus diesem Grund begannen einige wirtschaftliche Schwierigkeiten, die sich im Laufe der Jahre verschlimmerten. 1602 konnte er die Studien, die er über die Bewegung begann, wieder aufnehmen und er begann mit dem Isochronismus des Pendels und seiner Verschiebung entlang einer schiefen Ebene. Mit diesen Studien versuchte er zu bestätigen, was das Gesetz des Bassfalls war. 1609 entwickelte er alle seine Ideen, die dazu dienten, seine Arbeit mit dem Titel » Reden und mathematische Demonstrationen rund um zwei neue Wissenschaften (1638) ».

Im selben Jahr ging er nach Venedig, um eine Gehaltserhöhung zu beantragen, und erfuhr von der Existenz eines neuen optischen Instruments, mit dem aus der Ferne beobachtet werden konnte. Zu diesem Zeitpunkt unternahm Galileo Galilei jahrelange Anstrengungen, um es zu verbessern und zum ersten Teleskop zu machen.

Er wurde dann der Mann, der ein Instrument herstellte, das von großem wissenschaftlichen Nutzen war und ist und alles zu wissen, was wir außerhalb des Planeten haben. 1610 wurden die ersten Beobachtungen des Mondes gemacht. Er interpretierte, dass das, was er sah, ein genauer Beweis für die Existenz von Bergen auf unserem Satelliten war.

Bei der Entdeckung von 4 Satelliten von Jupiter, Er konnte wissen, dass die Erde nicht das Zentrum aller Bewegungen war. Außerdem konnte er beobachten, dass die Venus einige Phasen hatte, die denen des Mondes ähnlich waren. So wurde das heliozentrische System von Copernicus bestätigt. Galileo schrieb einen Text mit voller Geschwindigkeit, da er alle seine Entdeckungen bekannt machen wollte. Es dauerte nicht lange, bis er für seine Arbeit The Sidereal Messenger anerkannt wurde. Johannes Kepler Ich misstraute ihm zuerst. Später konnte er jedoch alle Vorteile erkennen, die sich aus der Verwendung des Teleskops ergaben.

Astronomische Entdeckungen

Galileo Galilei und seine Entdeckungen

Er gab zahlreiche Briefe heraus, in denen er die gesamte allgemeine Struktur des Firmaments eindeutig darlegte. Er erklärte auch, dass alle diese Tests diejenigen sind, die Copernicus gewährt wurden die Fähigkeit, das geozentrische System des Ptolemäus abzulehnen. Zu diesem Zeitpunkt interessierten diese Ideen leider die Inquisitoren. Sie plädierten jedoch für eine gegenteilige Lösung und begannen zu vermuten, dass Copernicus ein Ketzer war.

Die letzte Phase von Galileo Galileis Leben begann, als er sich 1610 in Florenz niederließ. In diesen Jahren wurde bereits ein Buch über Sonnenflecken veröffentlicht, die vom deutschen Jesuiten Christof Scheiner entdeckt wurden. Galileo hatte diese Sonnenflecken bereits zuvor beobachtet und sie einigen wichtigen Personen gezeigt, als er in Rom war. Diese Reise nach Rom half ihm sehr, als er Mitglied der Accademia dei Lincei wurde. Diese Gesellschaft war die erste, die sich der Wissenschaft widmete.

1613 wurde die astronomische Forschung am Geschichte und Demonstrationen über Sonnenflecken und ihre Unfälle, wo Galileo auf Scheiners Interpretation stieß. Der deutsche Jesuit hielt die Flecken für einen extrasolaren Effekt. Der Text löste eine große Kontroverse darüber aus, wer als erster Sonnenflecken entdeckte. Dies machte den Jesuiten wurde einer der heftigsten Feinde von Galileo Galilei auf dem Gebiet der Wissenschaft und Forschung.

All dies erreichte natürlich die Ohren der Inquisition. Galileo wurde in Rom gerufen, um auf einige Anschuldigungen zu antworten. Der Astronom wurde mit großem Respekt in der Stadt aufgegriffen, und während die Debatte über seine Anschuldigungen fortschritt, würden die Inquisitoren ihren Arm nicht beugen oder den guten Argumenten, die er hinterließ, bereitwillig folgen.

1616 erhielt er die Ermahnung, die Theorien von Copernicus nicht öffentlich zu lehren. Schließlich war Galileo bereits im Alter von 70 Jahren ein weiser Mann und Er starb im Morgengrauen am 9. Januar 1642.

Ich hoffe, dass die Biographie von Galileo Galilei Ihnen hilft, mehr über die Wissenschaftler zu erfahren, die die Astronomie revolutioniert haben.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.