Aconcagua

Aconcagua

Zu den wichtigsten Bergen der Welt gehört der Aconcagua. Es ist auch unter dem Namen Cerro Aconcagua bekannt. Es ist ein Berg, der sich in der westlichen Provinz Mendoza im mittleren Westen Argentiniens befindet. Es markiert die Grenze zu Chile und ist der höchste Punkt im gesamten westlichen Teil des Planeten. Da es sich um einen so wichtigen Berg handelt, haben die Menschen ihn in der Klassifikation der sieben Gipfel, wo er sich zum Beispiel befindet Himalaya.

In diesem Artikel werden wir Ihnen alle Eigenschaften dieses berühmten Berges erläutern und einige seiner interessantesten Geheimnisse enthüllen.

Schlüsselmerkmale

Aconcagua

Wir sprechen von einer der Gebirgshöhen, die auf dem Hochrelief basiert, das auf dem Planeten am wichtigsten ist. Diese Berge Sie haben die höchste Höhe des gesamten amerikanischen Kontinents. Es befindet sich auf dem Gebiet von Argentinien. Innerhalb des Gebirgssystems der Anden ist Aconcagua das mit der höchsten Erhebung. Es hat zwei Gipfel, die sich im südlichen und im nördlichen Bereich befinden. Diese beiden Gipfel sind ein spektakulärer Wanderweg, da sie durch einen Kamm verbunden sind, der als Filo de Guanaco bekannt ist.

Oben finden wir eine Vielzahl von Gletschern, die das ganze Jahr über dort sind. Diese Gletscher sind diejenigen, die die Landschaft so formen, dass sie diese Majestät über die Jahrtausende von Eis- und Auftauzyklen hinweg hat.

Aconcagua hat einen vulkanischen Ursprung, obwohl es kein Vulkan ist. In diesem Fall könnte es aufgrund der vom Schornstein des Vulkans abgegebenen Hitze keine Gletscher geben. Die überwiegende Mehrheit der Felsen im Bereich der Gipfel sind vulkanisch. Eines seiner Hauptmerkmale ist, dass die Berge, aus denen es besteht, sehr jung sind. Diese Berge haben hohe Höhen auf den Gipfeln. Die niedrigste Höhe beträgt 2500 Meter, so können wir den Rest der höchsten Gipfel herausfinden.

Aconcagua-Formation

Aconcagua-Formation

Wir werden den Prozess, durch den Aconcagua gegründet wurde, ein wenig analysieren, um mehr darüber zu erfahren. Seine Bildung fand statt, als ein Großteil der Erdkruste nach einer Kollision unter die südamerikanische Platte sank. Die Prozesse, die bis dahin stattgefunden haben Orogenese und Krustenfalten haben die Reliefs geformt und Teile dieser Berge entstehen lassen.

Wissenschaftler glauben, dass es in verschiedenen Stadien entstanden ist, in denen es Ereignisse gab, die sich von anderen abhoben und die Landschaft sich merklich veränderte. Die erste Ausbildungsperiode von Aconcagua beginnt in der Jurazeit. In dieser Zeit sind die Gesteine, die die Grundlage für all dies bilden, sedimentär. Später war die Zeit, als es das kompakteste Bauwerk wurde, in der Mesozoikum. Zu diesem Zeitpunkt verursachten die tektonischen Bewegungen der Platten dies Die Aconcagua-Struktur im Freien wird kompakter und die Sedimentgesteine ​​wurden modifiziert.

Die letzte Phase der Formation fand dank der Anhäufung einiger Gletscherablagerungen und Materialien statt, die durch die intensiven Regenfälle des Landes weggespült wurden Känozoikum. Diese Regenfälle und diese Stapel verursachten eine ziemlich große Zunahme der Höhe der Berge.

Da es eine große Höhe hat, ist es unbestreitbar, dass es das höchste in der gesamten westlichen Hemisphäre ist. Diese Erhebung wurde seit dem frühen XNUMX. Jahrhundert diskutiert. Es wird aufgezeichnet, dass der höchste Gipfel 6959 Meter beträgt. Später, im Januar 2001, wurde berichtet, dass die Höhe des höchsten Gipfels 6962 Meter betrug. Diese Zahl wurde weithin berichtet. Es wurde jedoch von der argentinischen Regierung nicht offiziell anerkannt.

Klima

Sommer in Aconcagua

Da es auf seinen Gipfeln Gletscher gibt, ist das Klima dort ziemlich kalt. Oben wurden Temperaturen von -30 Grad gemessen. Ab einer Höhe von 5000 Metern beträgt die Temperatur -20 Grad. Für viele Bergsteiger und Kletterer machen kalte Bedingungen, starker Schneefall und unvorhersehbare Veränderungen ihre Versuche, die Spitze zu erreichen, verheerend. Der Winter ist kein guter Freund, um in diesen Gebieten zu leben.

Die Luftfeuchtigkeit in dieser Umgebung ist sehr gering, es gibt wenig Sauerstoff und es gibt ziemlich starke Winde. Diese Winde verursachen wichtige Stürme, wo sie auftreten Gewitter das sind sehr gefürchtet von den Bewohnern dieser Gegend. Die Stürme können mit Schnee und starken Winden beladen sein, so dass das Leben dort kompliziert ist. Das häufigste in diesem Bereich ist, dass im Winter die Temperaturen Null Grad nicht überschreiten.

Flora und Fauna

Fauna in Aconcagua

In Bezug auf die Flora haben sich die meisten Arten, die hier leben, bereits an das Leben in großen Höhen angepasst. Die Wetterbedingungen sind ein Problem, aber sie haben gelernt, in ihnen zu überleben. Viele Pflanzenarten haben auch mit intensiver direkter Sonneneinstrahlung und starken Winden zu kämpfen. Es ist normal, einige Arten wie Yareta, Kokarde, Ziegenhorn, gelbes Brennholz usw. zu finden. Dass sie an diese schwierigen Umgebungen angepasst sind.

Sogar einige Arten von Kakteen können im Sommer in Gebieten mit viel Grasland und Kräutern gesehen werden.

Andererseits musste sich die Fauna auch enorm an die gegenwärtigen Umweltbedingungen anpassen. Es gibt wenig Vegetation, Wassermangel, extrem niedrige Temperaturen, wenig Sauerstoff und sehr starke Winde. Zu den am besten angepassten und häufigsten Arten in diesen Gebieten gehören der Kondor, der Aschenputtelschläfer und die Kragenhocke. Es gibt auch einige Nagetiere wie die Andenmaus, Guanaco und Chinchillón. Von Säugetieren haben wir den Puma und den Rotfuchs.

Die Bedeutung von Aconcagua liegt nicht nur in der Bedeutung der hohen Gipfel und dem Wert der Flora und Fauna. Es ist das integrierte Biomsystem, das ihm eine gute Menge an Flora und Fauna verleiht trotz widriger Umstände. Darüber hinaus ist es aufgrund der Anzahl der Touristen, die zum Bergsteigen reisen, eine wichtige Einnahmequelle.

Ich hoffe, dass Sie mit diesen Informationen mehr über Aconcagua erfahren.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.